FAQ: Google Street View


25.02.2010

In Würzburg und der Umgebung sind in den vergangenen Wochen Aufnahmen für den Online-Dienst Google-Streetview erstellt worden. Radio Charivari/Gong interviewte hierzu RA Chan-jo Jun. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Hinweise und Mustertexte für den Umgang mit Google Streetview.


Ich habe das Google-Auto gesehen.Wie kann ich verhindern, dass ich im Internet abgebildet werde?

Google nimmt unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Widersprüche entgegen und verspricht deren Bearbeitung. Noch ist aber nicht klar, ob ein solcher Widerspruch auch vor der Veröffentlichung zuverlässig bearbeitet wird und welche Kriterien Google für die Beachtung des Widerspruches anwendet. Zusätzlich bietet Google für bereits veröffentlichte Bilder die Möglichkeit, Beanstandungen zu melden. Wir haben ein Musterschreiben für die Einlegung des Widerspruches und der weiteren Geltendmachung verschiedener Rechte entworfen.

 

Wie reagiert Google auf Widersprüche?

Derzeit erhalten Widersprechende die folgende automatisch generierte E-Mail

Sehr geehrte Dame,

sehr geehrter Herr!

 

Wir bestätigen den Eingang Ihres Widerspruches in Bezug auf Google Maps StreetView.

 

Google ist im Moment dabei, Bilder für StreetView in Deutschland aufzunehmen; bisher wurden diese Bilder jedoch noch nicht veröffentlicht.

Wenn Sie mehr Informationen über StreetView erhalten möchten, besuchen Sie bitte die Internetadresse http://maps.google.de/intl/de/help/maps/streetview/. Dort informieren wir Sie unter anderem über die von uns eingesetzten Maßnahmen zum Schutz Ihrer Persönlichkeitsrechte (wie z.B. die automatische Unkenntlichmachung von Gesichtern und Nummernschildern) sowie die faszinierenden Möglichkeiten, wie Sie und andere Nutzer in Ihrem täglichen Leben von dem Dienst profitieren können.

 

Wir entwickeln derzeit Mittel, welche es Ihnen vor der Veröffentlichung von StreetView-Bildern aus Deutschland ermöglichen werden, Google noch genauer über den Gegenstand Ihres Widerspruchs zu unterrichten. Dies betrifft insbesondere Mittel, mit denen Sie uns helfen können, das Gebäude oder Grundstück, auf welches sich Ihr Widerspruch bezieht, verlässlicher zu identifizieren. Wir werden uns diesbezüglich so bald wie möglich erneut mit Ihnen in Verbindung setzen. Bis dahin bedanken wir uns herzlich für Ihre Geduld.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Ihr Google Maps Team

Google Inc.

1600 Amphitheatre Parkway,

Mountain View, CA 94043, USA


Was ist mit Fotos, die durch das Fenster in meine Wohnung gemacht werden?

Mit dem neuen sog. "Paparazzi-Paragraph" § 201a StGB besteht ein besonderer Schutz für Wohnungen und vor Einblick geschützte Räume. Das Google-Fahrzeug machte die Aufnahmen aus recht hoher Perspektive, so dass die Kameras durch Fenster in Wohnungen hineinfotografieren konnte. Die Herstellung solcher Aufnahmen kann sogar strafbar sein ohne dass es einer Veröffentlichung bedarf. Das Aufnahmegerät kann sogar nach § 74a StGB eingezogen werden.

Kann ich gerichtlich gegen eine Bildveröffentlichung vorgehen

Wir haben hierzu einen ausführlichen Beitrag veröffentlicht.

 

Haben Sie noch Fragen? Schreiben Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - wir versuchen Ihre Fragen hier zu beantworten.